Industriemechaniker/-in

Du arbeitest gerne manuell, maschinell, bist zuverlässig und genau? Dann passt zu dir der Beruf „Industriemechaniker/-in".

Während der Ausbildung bei uns lernst du:

  • Maschinen zu warten und zu reparieren. Dabei muss man die Ersatzteile teilweise selbst herstellen oder wenn nötig, beschaffen.
  • die Grundfertigkeiten der Metallbearbeitung, also Sägen, Feilen, Bohren, Schweißen, Drehen und Fräsen.
  • handwerkliche Fähigkeiten mit dem Einsatz hochmoderner Maschinen zu kombinieren.
  • „Technische Zeichnungen" zu lesen und auch selbstständig anzufertigen.
  • in einem Team zu arbeiten.
  • selber verlässlich zu sein und anderen zu vertrauen.
  • Erfahrungen auszutauschen und dein eigenes Wissen weiter zu geben.
  • dich selbst zu organisieren, Arbeitsabläufe zu strukturieren, eigenständig und selbständig zu arbeiten.

Das solltest du mitbringen:

  • handwerkliches Geschick
  • technische Grundkenntnisse
  • mathematische und geometrische Kenntnisse
  • räumliches Vorstellungsvermögen
  • Teamfähigkeit, Sorgfalt und Neugier
  • Allgemeinwissen

Ablauf und Dauer:

Deine Ausbildung wird 3,5 Jahre dauern. Bei guten Leistungen besteht die Möglichkeit, die Ausbildung ein halbes Jahr früher abzuschließen. Die Ausbildung teilt sich in die betriebliche Praxisausbildung und die überbetriebliche Berufsschul-Ausbildung (duales Ausbildungssystem). Als Azubi lernst du die ersten 3 Monate in unserem Partnerbetrieb die Grund- und Spezialfertigkeiten. Dort wirst du dich auch auf die 1.Prüfung vorbereiten. Danach bist du bei uns.

Für eine Projektarbeit wirst du Werkstücke eigenständig konstruieren und fertigen. Diese wirst du auch montieren, justieren und erproben.

Am Ende des 2. und dann im 3. Ausbildungsjahr wirst du in den Abteilungen „Dreherei", „Fräserei" (modernste CNC-Maschinen), „Elektrik" und „Montage" ausgebildet.