Gelenkmanipulator A200

Ein gelenkiger Manipulator für mehr Genauigkeit

Das Wälischmiller Engineering Master-Slave Manipulator System A200 ist ein System zur fernbedienten Handhabung von Gegenständen und Werkzeugen in kleineren Zellen und Boxen, insbesondere im Umgang mit gefährlichen Stoffen in der Nuklearmedizin, Biotechnologie und Kerntechnik.

Die Geräte der Baureihe A200 eignen sich für Einbauhöhen von ca. 1850 mm bis 2250 mm. Es gibt folgende Ausführungen:

  • Typ A201 ist mit einer nicht gasdichten Wanddurchführung ausgestattet.
  • Typ A202 ist gasdicht in der Abschirmwand- oder Boxwanddurchführung.
  • Typ A201E verfügt zusätzlich über elektrische Verstellungen für horizontale und vertikale Bewegungen.

Die Kraftreflexion (des Arbeitsarms) und die direkt proportionalen Bewegungen von Bedien- und Arbeitsarm vermitteln dem Bediener ein sicheres Gefühl für die ausgeführten Operationen. Arbeitsarm und Bedienarm sind jeweils mit Schulter- Ellenbogen- und Handgelenk ausgestattet. Die Idee hierbei ist: durch Nachbau des menschlichen Armes die beste wechselseitige Anpassung zwischen Mensch und Arbeitsgerät zu erreichen. Der Arbeitsarm ist länger als der Bedienarm. So werden Bewegungen mit großer Reichweite möglich.

Das Manipulator besteht aus den Modulen Kalter Arm (Master), Durchführung und Heißer Arm (Slave).

Die Gelenkmanipulatoren können mit Schutzbezügen (Bootings) ausgerüstet werden, um die Geräte vor aggressiven Medien zu schützen.

Material

Das Wälischmiller Engineering Manipulator System HWM A200 ist für besondere Einsatzbedingungen konzipiert. Zum Einsatz kommen hier strahlenbeständige, säure- und korrosionsbeständige Materialien. Nur erstklassige Werkstoffe finden Verwendung, nachdem sie einer hochwertigen Oberflächenveredelung unterzogen wurden.

Dokumentation der Qualität

Besondere Prüfverfahren beim Materialeingang sorgen für eine gleichbleibend hohe Qualität. Bis zum Abnahmetest durch den Kunden sichern die Fertigung begleitende Kontrollen die Qualität. Die Maßnahmen, die zur Qualitätssicherung durchgeführt werden, lassen sich auf Wunsch in der die Geräte begleitenden Dokumentation nachvollziehen.

  • Das Manipulatorsystem HWM A200 ist vielseitig einsetzbar.
  • Die Durchführung gibt es in gasdichter und nicht-gasdichter Ausführung.
  • Das Übersetzungsverhältnis Handgriffweg zu Greifzangenweg kann nach Bedarf (d.h. gemäß dem gewünschten Arbeitsraum auf der Heißen Seite) festgelegt werden.
  • Die Dreh- und Schwenkbewegungen der Greifzange werden im Verhältnis 1:1 übertragen.
  • Umfangreiches Zubehör z.B. verschiedene Manipulatorwerkzeuge, die in der Zange adaptiert werden können.
  • Viele Teile, vor allem Handgriffe, Greifzangen, Greifbacken, Werkzeuge, Wechselvorrichtungen usw. sind in der gleichen Ausführung wie bei unserem Manipulator System HWM A100, so dass bei Verwendung beider Manipulator Systeme die Lagerhaltung von Ersatzteilen und Zubehör erheblich vereinfacht wird.
  • Wirtschaftliche Lösungen und schnelle Lieferzeiten.
  • Schnelle Reparatur.
  • Weltweiter Service.